Jungforscher Congress 2017

Bereits zum 18. Mal finden sich vom 28.03. bis zum 02.04.2017 Studierende und Promovierende der MINT-Fächer zum alljährlichen JungforscherCongress zusammen. Im Zentrum des diesjährigen Kongresses steht dabei die Frage, welche Zukunftsperspektiven junge Menschen in Deutschland haben, die sich in Wissenschaft und Forschung betätigen möchten.

Auch in diesem Jahr werden wieder Alumni der Dr. Hans Riegel-Fachpreise an dem spannenden Kongress teilnehmen. In der Vergangenheit arbeiteten wir bei der Gestaltung von Angeboten für MINT-Studierende eng zusammen. Wir wünschen unseren Partnern vom JuForum eine erfolgreiche Veranstaltung!

Während des sechstägigen Kongresses finden zahlreiche Exkursionen statt. Dabei haben die Jungforscher die Gelegenheit, sich mit Experten aus verschiedenen Bereichen auszutauschen und die Arbeit von regionalen Forschungseinrichtungen wie dem Forschungszentrum Jülich und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt näher kennenzulernen. Darüber hinaus werden innovative Unternehmen wie die Bayer AG und die Boge Elastmetall GmbH besucht, in denen moderne wissenschaftliche Erkenntnisse ihre Anwendung finden und dort eine wichtige Ressource für den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg bilden.

Das Herz der Veranstaltung bildet ein Symposium zum Thema „Zukunftsperspektiven für Jungforscher in MINT-Fächern“ im Biomedizinischen Zentrum des Universitätsklinikums Bonn. Bei diesem werden zahlreiche prominente Sprecher, darunter der Bürgermeister der Bundesstadt Bonn, Reinhard Limbach, die Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Lücking-Michel sowie einige Vertreter aus Wirtschaft und Forschung zu Gast sein. In einem Diskussionspanel werden sie sich mit der Frage beschäftigen, welche Möglichkeiten Deutschland Nachwuchswissenschaftler bietet. In Zeiten, in denen immer mehr junge Talente aufgrund besserer Rahmenbedingungen eine Beschäftigung im Ausland in Erwägung ziehen, stellt sich die Frage, welche Konsequenzen dies für den Forschungsstandort Deutschland haben kann.

Darüber hinaus haben die Jungforscher die Gelegenheit, eigene Forschungsprojekte Gleichgesinnten vorzustellen und von einem regen interdisziplinären Austausch zu profitieren. Dies bietet ihnen die Möglichkeit einmal, über die Grenzen des eigenen Fachgebiets hinauszublicken und neue Ideen und Anregungen zu finden.

Alle Informationen zum Jungforschernetzwerk und der Veranstaltung finden Sie hier...