Foto: TU Dresden

Sächsische Schülerinnen und Schüler erhalten Geldpreise für eigene Forschung

Dr. Hans Riegel-Fachpreise an der Technischen Universität Dresden verliehen

Die Technische Universität Dresden hat am Freitag, 09. Dezember 2016 die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für herausragende Schülerarbeiten verliehen. In Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung wurden in den Unterrichtsfächern Biologie, Geographie und Physik die jeweils besten Einsendungen ausgezeichnet. Schülerinnen und Schüler aus ganz Sachsen konnten sich mit ihren „Komplexen Leistungen“ bewerben.

Demographischer Wandel, Organspende und weitere aktuelle Themen

Die Preisträgerinnen und Preisträger beschäftigten sich mit vielfältigen Themen wie zum Beispiel Organspenden oder den physikalischen Grundlagen des Gleitschirmfliegens. Juliane Renger analysierte den demographischen Wandel in Deutschland am Beispiel der Region Herrenhut. Luise Sieghardt ging der Frage nach: „Zweieiige Zwillinge – mehr als nur Geschwister?!“

Verena Leuterer, Dezernentin für Studium und Weiterbildung, hob das besondere Engagement der TU Dresden bei der Förderung von Schülerinnen und Schülern hervor. „Durch Angebote wie das DLR_School_Lab TU Dresden, die Schüleruniversität oder die Ausrichtung des Wettbewerbs um die Dr. Hans Riegel-Fachpreise in Sachsen versuchen wir speziell im MINT-Bereich die klügsten jungen Köpfe für ein naturwissenschaftliches oder technisches Studium an der TU Dresden zu gewinnen und sie gezielt darauf vorzubereiten.“