Ebene_1501.png

SchülerInnen an der Uni Düsseldorf ausgezeichnet!

Am 10.09.2018 zeichneten wir 15 Schüler/innen an der Heinrich Heine-Universität aus. Von Dieselmotoren über Neuronale Netze bis hin zu kosmischer Höhenstrahlung waren wieder vielfältigste Themen vertreten.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und die Dr. Hans Riegel-Stiftung haben am 10. September 2018 die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern aus NRW verliehen. Neben Preisgeldern in Höhe von rund 7.000 Euro ermöglichen die Dr. Hans Riegel-Fachpreise den Zugang zu nachhaltigen Förderangeboten in Form von kostenlosen Seminaren und Konferenzen.

Insgesamt wurden 60 Arbeiten in Biologie, 29 in Chemie, 7 in Informatik, 22 in Mathematik und 18 Arbeiten in Physik eingereicht. Prof. Dr. Axel Görlitz, Studiendekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der HHU und Prof. Ingeborg Henzler, Vorstandsmitglied der Dr. Hans Riegel Stiftung, zeichneten die Verfasser der jeweils drei am besten bewerteten Facharbeiten in jedem Fach aus.

Die acht Preisträgerinnen und sieben Preisträger beschäftigten sich mit so unterschiedlichen Themen wie der Untersuchung eines Bachsystems als ökologische Nische für Bachforellen, der Frage, wie die Sumerer vor 4.500 Jahren die erste Seife herstellten, der Leuchtdauer und -intensität von Knicklichtern, der Netzneutralität oder auch der Anwendung der Graphentheorie auf das Wegenetz des Krefelder Zoos.

„Ich bin immer wieder erstaunt, auf welch originelle und kreative Fragestellungen die Schülerinnen und Schüler kommen“, so Prof. Görlitz, und weiter: „Sehr erfreulich ist auch, mit welcher wissenschaftlichen Ernsthaftigkeit die Themen im Rahmen der Facharbeiten bearbeitet werden.“

Mehr Infos zu den Preisträgerinnen und Preisträgern unter: https://www.hans-riegel-fachpreise.com/preistraegerinnen