Ebene_1501.png

Von der Straße als Energiequelle bis zur Nachhaltigkeit von Windenergie...

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) und die Dr. Hans Riegel-Stiftung haben am 01.10.2018 die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der Region um Bochum und Dortmund verliehen.

Überreicht wurden die Dr. Hans Riegel-Fachpreise von Prof. Dr. Kornelia Freitag, Prorektorin der RUB und Peter Laffin, zuständiger Projektleiter der Dr. Hans Riegel-Stiftung.

„Die Junge Uni führt Talente schon früh an die Universität heran. Wir danken der Stiftung, dass sie uns hilft, die Begeisterung für Wissenschaft und Forschung zu fördern und in den Austausch mit engagierten Schülern zu treten“, erklärt Prof. Dr. Kornelia Freitag.

 

Dies sind die Siegerinnen und Sieger sowie ihre Facharbeitsthemen:

Die diesjährigen Preisträger/innen im Fach Biologie:

1. Platz

Mara

Dauber

Pestalozzi-Gymnasium Unna

Using CRISPR/Cas9 as a tool for biotechnology - sequence-specific genome editing in plants

Unna

2. Platz

Paula

Schmidt

Friedrich-Harkort-Schule Herdecke

Wie bedeutend ist die Genetik von Zwillingen für ihre Entwicklung - untersucht am Beispiel von Intelligenz

Herdecke

3. Platz

Lara Malin

Mönch

Gymnasium an der Schweizer Allee

To bee or not to bee - Umfrage am Gymnasium an der Schweizer Allee in der Sekundarstufe II bezüglich des Wissensstandes zum Thema „Bienensterben“

Dortmund

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Pestalozzi-Gymnasium Unna.

 

Die diesjährigen Preisträger/innen im Fach Chemie:

1. Platz

Jan

Werner

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Analyse mechanischer Eigenschaften von Verbundstoffen anhand eines Zugversuchs von Polypropylen mit verschiedenen Glasfaseranteilen

Hamm

2. Platz

Ann-Kathrin

Fragemann

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Vergleich von Qualitätswein mit Billigwein durch Massenspektrometrie mit Bezügen zum Metabolismus

Hamm

3. Platz

Nick

Vowinkel

Holzkamp-Gesamtschule

Untersuchung der Effizienz verschiedener Abflussreiniger

Witten

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Freiherr-vom-Stein Gymnasium in Hamm.

 

Die diesjährigen Preisträger/innen im Fach Geographie:

1. Platz

Miriam

Blakert

Schiller-Gymnasium

Nachhaltigkeit von Windenergie am Fallbeispiel der drei Windkraftanlagen in Midlich unter besonderer Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte

Witten

2. Platz

Adonia Noemi

Cazacu

Stadtgymnasium Dortmund

Getrennte Wege – Theorie und Praxis der Mülltrennung am Beispiel der Stadt Dortmund

Dortmund

3. Platz

Dilara

Tutar

Helene-Lange-Gymnasium

Masterplan Mobilität 2030 - Die Bedeutung des Radverkehrs für die Verkehrsplanung Dortmund

Dortmund

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Schiller-Gymnasium in Witten.

 

Die diesjährigen Preisträger/innen im Fach Informatik:

1. Platz

Lars

Erber

Phoenix-Gymnasium Dortmund

Typen Künstlicher Neuronaler Netze -
Darstellung, Vergleich und Untersuchung der Anwendungsmöglichkeiten

Dortmund-Hörde

2. Platz

Alexander

Knuth

Holzkamp-Gesamtschule

Entwicklung eines primitiven Navigationssystems mit Hilfe des Dijkstra-Algorithmus, gezeigt an einem EV3-Roboter

Witten

3. Platz

Jonas

Jeskowiak

Friedrich-Harkort-Schule Herdecke

Entwicklung eines 4-Gewinnt-Spiels in Java

Herdecke

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt das Phoenix-Gymnasium in Dortmund.

 

Die diesjährigen Preisträger/innen im Fach Mathematik:

1. Platz

Dan

Hog

Heinrich-von-Kleist-Schule

Verallgemeinerung der σ-Funktion, bei der nur die Summe von Teilern mit bestimmten Teilbarkeitseigenschaften gebildet wird

Bochum

2. Platz

Jennifer

Schmidt

Friedrich-Harkort-Schule Herdecke

Wie funktioniert die Mathematik des Zauberwürfels? Gruppentheorie mit Anwendung auf den Zauberwürfel

Herdecke

3. Platz

Valeria

Epelbaum

Schiller Schule

Taylorreihen und ihre Anwendung in der Physik

Bochum

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt die Heinrich-von-Kleist-Schule in Bochum.

 

Die diesjährigen Preisträger/innen im Fach Physik:

1. Platz

Falk

Erdmann

Matthias-Claudius-Schule

Die Straße der Zukunft - Eine nicht genutzte Energiequelle mit Potenzial?!

Bochum

2. Platz

Nils

Margott

Stadtgymnasium Dortmund

Die Funktionsweise des Segways unter mechanischen und technischen Aspekten

Dortmund

3. Platz

Eric

Münstermann

Matthias-Claudius-Schule

Anwendung der Fourieranalyse zur theoretischen und praktischen Bestimmung des Frequenzspektrums verschiedener Funktionen

Bochum

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielt die Matthias-Claudius-Schule in Bochum.