CERN Summer School 2018

Kostenloses sechstägiges Intensivprogramm am CERN für Lehrkräfte

Auch diesen Sommer ermöglichten wir – in Zusammenarbeit mit Netzwerk Teilchenwelt –Lehrkräften mit ausgeprägtem Wissensdurst erneut ein für sie kostenloses sechstägiges Intensivprogramm am CERN mit Vorträgen zu Forschungsmethoden der Teilchenphysik und vertiefende Themen zur Theorie des Standardmodells. Weiterhin wurden in Workshops fachdidaktische Konzepte zur Teilchenphysik vertieft und die die Teilnehmer/innen konnten eine Reihe von Experimenten sowie Teile der Forschungsinfrastruktur besichtigen. Auf Grundlage der Erfahrungen vor Ort konnten/können die Teilnehmenden selbst Vermittlungsansätze erarbeiten, um Schülerinnen/Schülern die einzelnen Aspekte der Grundlagenforschung und Teilchenphysik darzustellen. Die CERN Summer School ist Teil des Projektes „Forschung trifft Schule“ der Dr. Hans Riegel-Stiftung.

Hier ein paar Stimmen der teilnehmenden Lehrkräfte zum vergangenen CERN-Seminar:

„Beide Referenten waren äußerst kompetent und waren ausnahmslos in der Lage auf Fragen jeglicher Art kompetent und zielführend zu antworten.“

„Durch den Vortrag wurden viele zuvor aufgekommene Fragen geklärt und sie hat es geschafft dieses Thema in geeigneten einfachen Worten zu erklären, sodass man einen guten Einblick und Überblick über die Theorie erhalten hat“

„Beschleuniger und Detektoren hatte ich im Studium schon viele gesehen, natürlich auf dem damaligen Stand der Technik. Aber die CLIC Ideen waren mir völlig neu. Das kam bisher auch im Unterricht noch nie vor -wird es aber jetzt!“

„So viel Lob, wie ihr verdient habt, kann man gar nicht ausdrücken. Vielen herzlichen Dank nochmal dafür!“

„Mir hat der umfassende Einblick in nahezu alle Teilbereiche der Teilchenphysik, die am CERN untersucht werden, gefallen. Zudem wurden die Teilbereiche nahezu ausnahmslos von fachlichen Experten anschaulich dargestellt.“

„Es war nicht nur klasse, das CERN als solches kennenzulernen und einen Überblick über die Arbeit/das Leben sowie die Experimente am CERN zu bekommen, anhand der Vorträge und Besuche, sondern auch das Ganze mit einer netten Gruppe und sehr bemühten und geselligen Referenten / Gruppenleitern erleben zu dürfen. Ihr seid spitze!“

„Der direkte Kontakt zu den Forschern, die ihre Vorträge mit großer Begeisterung gehalten haben und sich den vielen Fragen gestellt haben. Darüber hinaus habe ich einen guten Einblick darüber erhalten, was auf dem CERN Gelände stattfindet.“

„Es war eine super Fortbildung, die einfach nur Spaß gemacht hat mit vielen verschiedenen Einblicken. Vielen Dank für die gute Organisation.“

„Die Zeit am CERN motiviert mich dazu, mich zukünftig noch stärker mit dem Thema Teilchenphysik und dessen Umsetzung in der Schule zu beschäftigen."

Mehr Informationen zum Projekt „Forschung trifft Schule“ finden Sie hier.