Gruppenfoto vor dem Institut für Hygiene

Dr. Hans Riegel-Campus in Bonn

34 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen für ein Wochenende in Bonn zusammen und erhielten Einblicke in unterschiedliche MINT-Bereiche.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2017 aus NRW und Rheinland-Pfalz waren vom 08. bis 10. Juni zum Dr. Hans Riegel-Campus in Bonn eingeladen. 34 Teilnehmende nahmen an dem vielfältigen Programm teil und konnten sich darüber hinaus untereinander vernetzen. Am Freitagnachmittag erhielten sie beim FHR Wachtberg Einblick in Hochfrequenztechnik und Weltraumbeobachtung mit Radar. Am Samstag stand zunächst ein Besuch im Institut für Hygiene und öffentliche Gesundheit auf dem Programm. Hier sprach der Leiter des Instituts Prof. Dr. med. Martin Exner unter anderem über globale Herausforderungen in der Krankenhaus- und Wasserhygiene und nahm die Teilnehmenden mit auf eine Tour durch die Labore. Am Nachmittag ging es in das Institut für Geodäsie und Geoinformation, wo die Gruppe einen kurzen Weg mit GPS-Geräten ablief, um diesen dann am Computer auszuwerten und eine Karte zu erstellen. Den Abschluss bildete am Sonntag ein Besuch im Museum Koenig. Nach einem Vortrag zum Thema "Barcoding und Biobanking am Museum Koenig" fanden Führungen durch die Ausstellung und vor allem hinter die Kulissen des Forschungsmuseums statt.