Schülerfirmen entdecken Design

Schüler*innen werden zu Markendesignern

In Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung bietet die Stiftung Deutsches Design Museum fünf Schülerfirmen die Möglichkeit, mit professionellen Designerinnen und Designern eine Marke für ihre Firma zu entwickeln. In dem bundesweiten Pilotprojekt sollen ab 2019 zunächst fünf Schülerfirmen ab der neunten Jahrgangsstufe in einem Workshop-Langzeitprojekt gefördert werden. Professionelle Designer*innen helfen beim Erstellen eines individuellen Corporate Designs, vermitteln Grundwissen im Design sowie Prozesse der Markenentwicklung und adäquate Kreativmethoden. Ein Logo und Claim, die Geschäftsausstattung und verschiedene Kommunikationsmedien werden gestaltet. Die Dr. Hans Riegel-Stiftung möchte damit bewusst Schülerinnen und Schüler an einer Nahtstelle von betriebswirtschaftlicher Bildung und bildender Kunst fördern.

Alexander Kukla, Leiter Öffentlichkeitsarbeit: „In Zeiten von steigender Reiz- bzw. Informationsüberflutung und Komplexität bietet Designkompetenz nicht nur im betriebswirtschaftlichen Kontext essenzielles Know-how, um Inhalte und Botschaften wirksam zu transportieren.“

 

Mehr Infos auf: https://www.deutschesdesignmuseum.de/aktuelles/details/pilotprojekt-foerdert-schuelerfirmen-im-markendesign.html