Dr. Hans-Riegel-Stiftung Science Slam

asdasdd

Science Slam

"Party für den Kopf" - 19.09.2019, Universität Bonn

Worum geht es bei der Veranstaltung?

Der Science Slam der Dr. Hans Riegel-Stiftung soll wissenschaftlichen Nachwuchs ermöglichen, die eigene Arbeit einem Publikum einfach und auf verständliche Weise näher zu bringen. Die „Slammer“ am 19. September 2019 sind allesamt Alumni der Dr. Hans Riegel-Fachpreise.

Mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen zeichnet die Dr. Hans Riegel-Stiftung besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten von Schüler- innen und Schülern der Sekundarstufe II aus. Die Preise werden in Kooperation mit 15 deutschen Universitäten verliehen und sind ein Bindeglied zwischen den Bildungsträgern Schule und Hochschule.

Jedes Jahr werden etwa 200 Preisträgerinnen und Preisträger ausgezeichnet. Mit diesem Engagement sollen Talente entdeckt, die MINT-Fächer gefördert und Bildungsträger regional besser vernetzt werden. Darüber hinaus bekommen alle Siegerinnen und Sieger die Möglichkeit, als Alumni weiter in den Genuss von Förderung zu kommen: Fachpreise-Alumni erhalten Angebote zu Seminaren und Konferenzen, welche die bisher rein finanzielle Förderung auch inhaltlich fortführen.

Moderator

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Eckart von Hirschhausen.

Was genau ist überhaupt ein Science Slam?

Im Vordergrund eines Science Slams steht die populärwissenschaftliche Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte – also in einer solchen Art und Weise aufbereitet, dass auch Nichtwissenschaftler sie verstehen.

Die Bewertung erfolgt durch das Publikum. Bewertet werden neben dem wissenschaftlichen Inhalt auch die Verständlichkeit und der Unterhaltungswert des Vortrages.

Ein Science Slam hat unter anderem die Förderung der Kommuni- kationsfähigkeit des wissenschaftlichen Nachwuchses zum Ziel. Zudem soll bei einem breit gefächerten Publikum ein Interesse an vielfältigen Wissenschaftsthemen geweckt werden.

 

 

 

Bilder vom Science Slam 2017

YouTube – Beispiele vergangener Science Slams der Dr. Hans Riegel-Stiftung