Global Health

Junge Menschen unterstützen, verbesserte Hygieneversorgung und -standards in ihren Herkunftsländern mitzugestalten.

Hintergrund und Umfang der Förderung

Seit Herbst 2017 fördert die Dr. Hans Riegel-Stiftung das Forschungs- und Lehrgebiet Gesundheitswissenschaften gemäß den global politischen Zielsetzungen mit dem angebotenen Studiengang „Master of Science in Global Health Risk Management and Hygiene Policies“ der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn. Unsere Förderung beinhaltet eine Stiftungsprofessur mit den dazugehörigen Personal- und Sachmitteln sowie die Förderung des Gesamtstudienprogramms: durch diese Unterstützung können insbesondere Studierende aus sog. Low- and Lower Middle Income Countries monetär abgesichert das kostenpflichtige zweijährige post-graduale Masterprogramm absolvieren – oder sogar in den Genuss eines Vollstipendiums (inklusive Lebensunterhaltungs- und Reisekosten) kommen. Teilnehmende verfügen über einen medizinischen oder pflegewissenschaftlichen Studienabschluss und stammen überwiegend aus den o.g. Entwicklungsländern. Das englischsprachige Masterprogramm ist anwendungsorientiert gestaltet und zeichnet sich durch exzellente Lehre und eine engmaschige, persönliche Betreuung aus. Die Dr. Hans Riegel-Stiftung fördert Professur und Studienprogramm als ein anwendungsbezogenes und hochaktuelles Forschungsgebiet der Medizin, das auch in Deutschland zu lange vernachlässigt wurde. Durch die globale Referenz und Förderung gesundheitswissenschaftlicher Kompetenz unterstützt die Stiftung junge Menschen dabei, verbesserte Hygieneversorgung und -standards in ihren Herkunftsländern mitzugestalten.

Kontakt

Dr. Hans Riegel-Stiftung
Projektleiter Dr. Henning Hues
Am Neutor 3
53113 Bonn
0228-22744721
henning.hues@hans-riegel-stiftung.com