news_detail_standard.jpg

Auszeichnung herausragender W-Seminararbeiten von Schüler*innen im MINT-Bereich:

Verleihung der Dr. Hans Riegel-Fachpreise an der Universität Regensburg unter der Schirmherrschaft von Wissenschaftsminister Bernd Sibler

fachpreise 2020 gewinner regensburg

 

Im Jahr 2020 hat die Universität Regensburg zum siebten Mal die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern aus Niederbayern und der Oberpfalz verliehen. In Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung wurden in den Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik die besten 12 von über 100 Einsendungen ausgezeichnet. Neben den rund 5.000 Euro Preisgeldern ermöglichen die Dr. Hans Riegel-Fachpreise den Zugang zu nachhaltigen Förderangeboten in Form von kostenlosen Seminaren und Konferenzen.

Eine Jury aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Regensburg bewertete die Arbeiten nach wissenschaftlichen Kriterien, wobei eine gut herausgearbeitete Fragestellung, Kreativität bei Lösungsansätzen sowie ein deutlich erkennbarer praktischer Eigenanteil (z. B. in Form von Experimenten) besonders wichtig waren. So beschäftigte sich eine ausgewählte Arbeit etwa mit Solarzellen aus kristallinem Silizium und stellte die Frage, ob sich damit „Strom wie Sand am Meer“ gewinnen lässt. Eine weitere untersuchte die Zersetzung verschiedener Kunststoffarten, eine andere beschäftigte sich mit dem Finden großer Primzahlen.

Ein Festakt zur Ehrung der Preisträgerinnen und Preisträger konnte aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. Alle Schülerinnen und Schüler, die ihre Arbeiten eingesandt hatten, wurden daher schriftlich über das Ergebnis des Begutachtungsprozesses durch die jeweilige Fachjury informiert. Zur Würdigung der Leistungen der Siegerinnen und Sieger wurde anschließend durch das mit der Durchführung der Preisverleihung beauftragte Regensburger Universitätszentrum für Lehrerbildung (RUL) eine Website gestaltet (https://www.ur.de/rul-2), auf der sich Staatsminister Bernd Sibler, die Universitätsleitung und Prof. Ingeborg Henzler aus dem Vorstand der Dr. Hans Riegel-Stiftung sowie die Juroren in Videobotschaften an die Preisträgerinnen und Preisträger wenden. Außerdem präsentieren auf der Website auch die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler sich und ihre Arbeiten.

In seiner Videobotschaft betont der Präsident der Universität Regensburg, Prof. Dr. Udo Hebel, die Exzellenz und die internationale Strahlkraft der natur- und lebenswissenschaftlichen Forschung an der Universität Regensburg und sieht die Dr. Hans Riegel-Fachpreise als „wunderbares Instrument, um ganz früh Talente zu fördern und Begeisterung für den naturwissenschaftlichen Bereich und das wissenschaftliche Arbeiten zu wecken.“Prof. Dr. Nikolaus Korber, der als Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung die Verleihung der Dr. Hans Riegel-Fachpreise für die Universitätsleitung betreut, ergänzt: „Dabei kommt es weniger auf eine gute Zusammenfassung von schon Bekanntem als auf eigene Ideen und eigene neugierige Fragen an, am liebsten mit möglichst eigenständigen Untersuchungen und Experimenten.“

Prof. Ingeborg Henzler, Vorstandsmitglied der Dr. Hans Riegel-Stiftung, sieht in der Förderung von MINT-Bildung „eine wesentliche Basis zur Sicherung und auch zur Gestaltung unserer ökologisch vertretbaren Zukunft.“ Dieses Anliegen stellt sie in ihrer Rede in den Zusammenhang des zentralen Ziels der Dr. Hans Riegel-Stiftung, „junge Menschen bei der Gestaltung von Zukunft zu unterstützen und sie dabei möglichst nachhaltig zu begleiten.“

Auch Wissenschaftsminister Bernd Sibler, der Schirmherr des Wettbewerbs für Bayern ist, hebt in seiner Videobotschaft auf die Bedeutung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse für die Gestaltung von Zukunft ab und betont, an die Preisträgerinnen und Preisträger gerichtet: „Sie haben tolle wissenschaftliche Leistungen erbracht. Die Türen an den Universitäten stehen Ihnen offen. Gerade hier in Regensburg haben Sie eine wunderbare Universität, die im naturwissenschaftlichen Feld eine echte Anlaufstelle für hochtalentierte Menschen ist, wie Sie es sind.“

Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise sind in jedem Fach mit jeweils 600 Euro für den ersten Platz, 400 Euro für den zweiten Platz und 200 Euro für den dritten Platz dotiert. Zudem erhalten die Schulen der Erstplatzierten einen Sachpreis in Höhe von rund 250 Euro als Anerkennung für die Betreuung der Seminararbeiten durch die jeweiligen Fachlehrerinnen und -lehrer.

 

Weiterführende Informationen auf:

www.hans-riegel-fachpreise.com und https://www.uni-regensburg.de/rul/arbeitsschwerpunkte/dr-hans-riegel-fachpreise/index.html