news_detail_standard.jpg

Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2022: FAU und Dr. Hans Riegel-Stiftung zeichnen Schüler*innen für herausragende Seminararbeiten in den MINT-Fächern aus

Was haben Fotosynthese, Luftvolumenstrom und nachhaltiger Tourismus gemeinsam? Es sind drei Themenfelder herausragender vorwissenschaftliche Arbeiten, mit denen Schülerinnen und Schüler aus der Metropolregion Nürnberg einen Dr. Hans Riegel-Fachpreis gewonnen haben. Insgesamt 17 Arbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Informatik, Mathematik und Physik haben die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und die Dr. Hans Riegel-Stiftung prämiert.


Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause konnte die Preisverleihung im gewohnt festlichen Rahmen stattfinden. Das Themenspektrum war wie gewohnt beachtlich. Insgesamt nahmen 175 Abiturientinnen und Abiturienten teil. Eine Jury, zusammengesetzt aus Forscherinnen und Forschern der FAU, bewertete die Arbeiten nach wissenschaftlichen Kriterien, wobei besonders kreative Themenstellungen sowie ein deutlich erkennbarer praktischer Eigenanteil – zum Beispiel in Form von Experimenten – wichtige Einflussgrößen für die Prämierung waren.
 

Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger sind:
 

Platz

Vorname

Name

Schule

Fach

Thema

1. Platz

Max

Rafelt

Adalbert-Raps-Schule

Biologie

Sinnesphysiologie des Hundes - Wahrnehmungs- und Identifikationszeitraum menschlichen Geruchs unter Kälte- und Wärmeeinfluss

2. Platz

Irmela

Jäger

Emil-von-Behring-Gymnasium

Biologie

Licht- und Temperaturabhängigkeit von Wasserpflanzen

1. Platz

Julia

Geyer

Gymnasium Höchstadt

Chemie

Herstellung und Vergleich von Klebstoffen aus naturbasierten Rohstoffen

2. Platz

Malte

Balles

Christoph-Jacob-Treu-Gymnasium

Chemie

CO₂ im Wein - Auswirkung der Kohlensäureentfernung auf die Gesamtsäure

3. Platz

Felix

Wensky

Wilhelm-Löhe-Schule

Chemie

Die Cyanotypie als ein Beispiel für ein frühes Verfahren der Fotografie

1. Platz

Lilit

Pascher

Friedrich-Rückert-Gymnasium

Geographie

Der soziale Aspekt des nachhaltigen Tourismus

2. Platz

Katharina

Schweizer

Kaiser-Heinrich-Gymnasium

Geographie

Die Gefährdung des marinen Ökosystems durch Plastik

3. Platz

Marius

Riedel

Steigerwald-Landschulheim

Geographie

CO₂ Einsparpotential beim Heizen

1. Platz

Luis

Neugebauer

Emil-von-Behring-Gymnasium

Informatik

Implementierung eines Angriffs auf die Enigma

2. Platz

Florian

Wolski

Emil-von-Behring-Gymnasium

Informatik

Untersuchung der Hashfunktion SHA-1 bezüglich des Lawineneffekts

3. Platz

Benjamin

Kratz

Emil-von-Behring-Gymnasium

Informatik

Analyse der schnellen Fourier-Transformation

1. Platz

Mark

Paesold

Willstätter-Gymnasium

Mathematik

Reelle Fourier-Reihen

2. Platz

Chiara-Tamia

Neubert

Neues Gymnasium

Mathematik

Die Mathematik des Zauberwürfels

3. Platz

Moritz

Gast

Gymnasium Ernestinum

Mathematik

Überprüfung der Laplace-Eigenschaften eines modifizierten Würfels

1. Platz

Jule

Scheja

Willstätter-Gymnasium

Physik

Wie lange muss man lüften, damit ein Luftwechsel stattgefunden hat?

2. Platz

Elisabeth

Zbarashchuk

Emil-von-Behring-Gymnasium

Physik

Gedämpfte Schwingungen

3. Platz

Clemens

Knorr

Albert-Schweitzer-Gymnasium

Physik

Aufbau und Untersuchungen zu den physikalischen Grundlagen einer Kreiselpumpe der Feuerwehr


Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise sind in jedem Fach dotiert mit jeweils 600 Euro für den ersten Platz, 400 Euro für den zweiten Platz und 200 Euro für den dritten Platz. Zudem erhalten die Schulen der Erstplatzierten einen Sachpreis in Höhe von rund 250 Euro als Anerkennung für die Betreuung der Schülerarbeiten durch die jeweiligen Fachlehrerinnen und -lehrer. Neben den Preisgeldern ermöglichen die Dr. Hans Riegel-Fachpreise den Gewinner*innen einen Zugang zu nachhaltigen Förder- und Vernetzungsangeboten in Form von Fachseminaren und Konferenzen.

Weiterführende Informationen zu den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen unter:

www.nat.fau.de/schule/dr-hans-riegel-fachpreise/ und www.hans-riegel-fachpreise.com