news_detail_standard.jpg

Dr. Hans Riegel-Fachpreise für MINT-Talente aus Schwaben

Was haben Biokunststoffe, ferngesteuerte Autos und Klangfiguren gemeinsam? Es sind drei der Themen, mit denen Schülerinnen und Schüler aus der Metropolregion Nürnberg einen Dr. Hans Riegel-Fachpreis gewonnen haben. Insgesamt 18 Arbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Informatik, Mathematik und Physik haben die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und die Dr. Hans Riegel-Stiftung prämiert. Die Preisverleihung fand am 03.07. online statt.

Auch wenn dieses Jahr Corona-bedingt keine feierliche Preisverleihung möglich war, die Dr. Hans Riegel-Fachpreise in der Metropolregion fanden statt und das Themenspektrum war wie gewohnt beachtlich. Eine Experten-Jury, zusammengesetzt aus Forscherinnen und Forschern der FAU, bewertete die Arbeiten nach wissenschaftlichen Kriterien, wobei besonders kreative Themenstellungen sowie ein deutlich erkennbarer praktischer Eigenanteil, zum Beispiel in Form von Experimenten, wichtig waren.

Folgende Gewinnerinnen und Gewinner wurden ausgezeichnet:

Platz

Vorname

Name

Schule

Fach

Thema

1. Platz

Hanna

Uttermann

A. B. von Stettensches Institut, Augsburg

Chemie

Natürliche und künstliche Emulgatoren im Vergleich am Beispiel der Speiseeisher-stellung

1. Platz

Lars-Hendrik

Schenke

Gymnasium Königsbrunn

Informatik

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen anhand von neuronalen Netzwerken

1. Platz

Raphael

Buck

Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg

Physik

Problemfall Nachhall - „Messungen akustischer Eigenschaften von Klassen-zimmern mithilfe eines Smartphones und Untersuchung von  Optimierungsmöglichkeiten“

2. Platz

Kay

Dafler

Gymnasium bei St. Stephan Augsburg

Physik

Physik der Superhelden - Flash und Thor an ausgewählten Beispielen

3. Platz

Annika

Schkoda

Gymnasium bei St. Anna Augsburg

Physik

Die Verwendung eines Drucksensors bei der Skitechnik des Carvens – Die Entwicklung eines digitalen Skilehrers