news_detail_standard.jpg

Klimawandel, Hochwasserfolgen und künstliche Intelligenz: neun Schülerinnen und Schüler aus Sachsen erhalten Dr. Hans Riegel-Fachpreis für ihre Forschungsarbeiten

Aktuell und anwendungsorientiert: Wie wirkt sich Hochwasser auf betroffene Bauwerke aus, wie helfen künstliche neuronale Netze bei der Maskenerkennung in Videoüberwachungssystemen und wie kann mithilfe von Stadtgrün in Dresden-Cotta die Anpassung an den Klimawandel gelingen? Diesen und anderen Fragen bzw. Themen gingen Schülerinnen und Schüler aus Sachsen der Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 in den Fächern Biologie, Geographie, Mathematik, Chemie und Informatik in ihren Facharbeiten und Komplexen Leistungen nach.

Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2021 Dresden

Auch wenn Corona-bedingt keine feierliche Preisverleihung möglich war, wurden die neun besten Forschungsleistungen gestern, am 25. November 2021, von der TU Dresden und der Dr. Hans Riegel-Stiftung ausgezeichnet. Das Themenspektrum der eingereichten Arbeiten war beachtlich. Eine Experten-Jury der TU Dresden hatte sie nach wissenschaftlichen Kriterien bewertet, wobei besonders kreative Themenstellungen sowie ein deutlich erkennbarer praktischer Eigenanteil, z. B. in Form von Experimenten Pluspunkte brachten.

So wäre es bestimmt interessant zu erfahren, wie die finalen Unterlagen aussehen, die am Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden mit der Facharbeit „Entwicklung von Arbeitsmaterialien zum Thema Brennnesseln für den Sachunterricht der Grundschule“ entwickelt wurden, oder wie die „Echtzeitsynchronisierung von Audio-Streams als Unterstützung dezentraler Live-Performances von Musikern“ eingesetzt werden.

Prof. Michael Kobel Prorektor Bildung an der TU Dresden, ist von den Fragestellungen der Nachwuchsforscher:innen jedenfalls begeistert: Meine Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation zeigen, dass schon in der Schule die Grundlage gelegt wird, für eine Begeisterung für das Fach, die Wissenschaft und das wissenschaftliche Arbeiten, gepaart mit einer ganz natürlichen Neugier, die uns auch während des Studiums und später als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler primär antreibt. Nur wenn wir diese Begeisterung und Neugier frühzeitig fördern, können wir nachhaltig und erfolgreich der jungen Generation die Kompetenzen vermitteln, die für die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft wichtig sind.“

Prof. Ingeborg Henzler, Vorstand der Dr. Hans Riegel-Stiftung, ergänzt: „Mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen finden und fördern wir die Talente, die Deutschland in Zukunft als gut ausgebildete Fachkräfte benötigt. Die Dr. Hans Riegel-Stiftung begleitet junge Menschen auf ihrem Weg in ein naturwissenschaftliches Studium oder einen technischen Beruf. Der Gewinn eines Fachpreises ist der Anfang einer langfristigen, nachhaltigen Förderung junger MINT-Talente durch die Dr. Hans Riegel-Stiftung. Wir freuen uns, dass wir erneut mit der Technischen Universität Dresden die Dr. Hans Riegel-Fachpreise verleihen und werden das auch in Zukunft weiter tun. Vielen Dank an alle Beteiligten.“

Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise sind in jedem Fach dotiert mit jeweils 600 Euro für den ersten Platz, 400 Euro für den zweiten Platz und 200 Euro für den dritten Platz. Zudem erhalten die Schulen der Erstplatzierten einen Sachpreis in Höhe von rund 250 Euro als Anerkennung für die Betreuung der Schülerarbeiten durch die jeweiligen Fachlehrer:innen.

Neben dem Preisgeld ermöglichen die Dr. Hans Riegel-Fachpreise den Preisträgern künftig Zugang zu spannenden Campus-, Seminar-, Tagungs- & Akademie-Angeboten seitens der Dr. Hans Riegel-Stiftung.

Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger im Überblick:

Platz

Vorname

Name

Schule

Fach

Thema

1. Platz

Maika

Liß

Joliot-Curie-Gymnasium

Biologie

Tagfalter in der Stadt

2. Platz

Gabriel

Muck

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Biologie

Untersuchung zur Anpassung an den Klimawandel mithilfe von Stadtgrün am Beispiel Dresden-Cotta

3. Platz

Luise

Schlieben

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Biologie

Entwicklung von Arbeitsmaterialien zum Thema Brennnesseln für den Sachunterricht der Grundschule

1. Platz

Vanda Eda Ewara

 Freitag

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Chemie

Stabilsierungsmöglichkeiten von Magnetit-Kompositen

1. Platz

Marek

Pompe

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Geographie

Auswirkungen auf Bauwerke infolge fließender Gewässer in Hochwassersituationen

2. Platz

Helene

Gläser

Clemens-Winkler-Gymnasium Aue

Geographie

Ökologische Auswirkungen der Produktion und des Transports von Baumwollkleidung am Beispiel von Fast Fashion

1. Platz

Christian

Hertel

Martin-Andersen-Nexö Gymnasium Dresden

Informatik

Echtzeitsynchronisierung von Audio-Streams als Unterstützung dezentraler Live-Performances von Musikern

2. Platz

Marcel

Riehme

Marie-Curie-Gymnasium

Informatik

Künstliche neuronale Netze zur Maskenerkennung in Videoüberwachungssystemen

1. Platz

Moritz

Petrich

Sächsisches Landesgymnasium Sankt Afra

Mathematik

Geometrie, komplexe Zahlen und Eigenwertprobleme

1. Platz

Nico

Enghardt

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Physik

Untersuchungen zur Benetzung von Festkörperoberflächen mit Wasser als Beitrag zur Optimierung elektrokalorischer Wärmepumpen

2. Platz

Katharina

Gudat

Romain-Rolland-Gymnasium

Physik

Kosmische Strahlung und ihr Nachweis in Nebelkammern

3. Platz

Wieland

Schwarzenberg

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden

Physik

Entwicklung einer integrierten Lösung zur Energieversorgung im smarten Doppelpaddel

 

Weiterführende Informationen auf: www.hans-riegel-fachpreise.com und

https://tu-dresden.de/studium/vor-dem-studium/uni-testen/dr-hans-riegel-fachpreis