4. Dr. Hans Riegel-Akademie

Mit großem Science Slam in der Universität Bonn

Vom 22.-25. September 2022 lud die Dr. Hans Riegel-Stiftung zum vierten Mal in Folge Nachwuchs-Wissenschaftler ihres MINT-TANK zu einer mehrtägigen Konferenz ein. Die 240 Nachwuchs-Wissenschaftler, alles ehemalige Fachpreisträger*innen aus Deutschland und Österreich, erwartete ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Workshops und einem ansprechenden Rahmenprogramm.

Den Auftakt machte Datenanalyst David Kriesel, der berühmt ist für seine Datenanalysen und pointierten Vorträge, mit „Bahndaten-Analyse“ (AT). Er stellte mit aktualisierten Daten dar, was Pünktlichkeit heißt (aktuell sind die Fernzüge der DB nicht mal zu 60 % pünktlich) und wie eigene Konflikte mit den verspäteten Abläufen der DB möglichst vermieden werden können.

Am zweiten Tag führten Exkursionen die MINT TANK-Mitglieder u. a. zur Magnetfabrik Bonn, dem Trainingszentrum für Astronaut*innen des DLR, dem Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung sowie zur Greifvogelstation in Hellenthal. Exklusive Einblicke und spannende Gespräche rundeten die Exkursionen ab.

Am dritten Tag erwartete die Teilnehmenden interaktive Workshops zu aktuellen Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft.

  • „In der Warteschlange verreckt: Warum mein Rechner zu lange braucht“,
  • „Gentherapien beim Menschen ",
  • "Chemie mit dem Computer",
  • "Nachhaltige Anlagestrategien",
  • "Teilchendetektoren am LHC - Nachweis der kleinsten Teilchen mit hausgroßen Detektoren
  • Phosphate: Ein begrenzter Rohstoff für Dünger und noch viel mehr
  • Computeranwendungen in Festkörperchemie und Materialforschung
  • Die Antarktis im Wandel der Zeiten
  • Keramische Hochleistungswerkstoffe und ihre Einsatzpotentiale für die Umwelt - nachhaltig, umweltfreundlich, recyclingfähig?
  • GBOL III: Dark Taxa - wie die Erfassung unbekannter Insektendiversität in Deutschland gelingen kann
  • Molecular Farming
  • Physikalische Grundlagen des Klimawandels
  • Innovative Gartenbauliche Produktion
  • Kampf gegen den Welthunger mit Satellitenbildanalyse
  • Der demografische Wandel als Aufgabe der Pharmaindustrie - Innovative Ansätze für die Arzneimittel von morgen
  • Wie bei CSI?! Ein Einblick in den (wahren) Berufsalltag eines Forensischen Genetikers
  • Medizintechnik - im Spannungsfeld zwischen Risiko und Ratio
  • Radiologie-Überblick, Vielfalt und Forschung
  • Quantum Computing: Basics und „Hands On“
  • Fake News & Deep Fakes - ein technischer Blick
  • Excel für Fortgeschrittene
  • Effiziente Dokumentenerstellung durch Semantik – Eine kleine Einführung in LaTeX
  • Bioverfahrenstechnik - Pflanzliche Rohstoffe für nachhaltige Prozesse
  • Digitalisierung – der Schlüssel zur nachhaltigen Mobilität?
  • Schwarze Löcher
  • Wie man dunkle Materie sichtbar macht
  • Formale Verifikation von Echtzeitsystemen mittels modellbasierter Quantifizierung
  • Mobilitätswende auf Kosten der Natur? Umweltschutz beim Ausbau des deutschen Schienennetzes
  • Ehrhart theory and K-Theory: A connection

Den Abschluss machte Medizinerin Dr. Johanna Holldack mit dem spannenden Vortrag „Forschung, Entwicklung, Vermarktung, der lange Weg zu neuen Medikamenten“.

Neben fachlichem Input vom Weg der Grundlagenforschung bis zum zugelassenen Medikament gab Frau Prof. Dr. Holldack den Teilnehmenden einen Einblick in ihren Weg über die Arbeit in der Universität, im Krankenhaus bis hin zur Ausgründung ihres komplett weiblichen geführten Startups.

Zu den Highlights der Akademie zählte der Science Slam, der am Donnerstagabend (22.09.2022) in der Aula der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn stattfand. Die Veranstaltung war öffentlich und neben den ehemaligen Preisträger*innen nahmen weitere 250 geladene Gäste teil. Ein Science Slam gibt dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit, die eigene Arbeit einem Publikum einfach und auf verständliche Weise näher zu bringen. Dies hat unter anderem die Förderung der Kommunikationsfähigkeit der Nachwuchswissenschaftler zum Ziel. Zudem soll bei einem breit gefächerten Publikum ein Interesse an vielfältigen Wissenschaftsthemen geweckt werden.

Die Bewertung der Slams erfolgte durch das Publikum, welches vor Ort in der Aula und auch im Livestream teilnahm.

Moderiert wurde der Science Slam von Geologin, Sience-Slammerin und ehemaliger Fachpreisträgerin Thora Schubert ("Terra Xplore") und YouTuber Jacob Beautemps ("Breaking Lab"). Sie führten mit Witz, Charme und scharfsinnigen Fragen durch den Abend.

Die diesjährige Gewinnerin Anna-Katharina Langerenken überzeugte neben dem wissenschaftlichen Inhalt in ihrem Vortrag „Unser Körper ist krasser als jede Maschine!“ insbesondere mit der Verständlichkeit und dem Unterhaltungswert dessen. Wir gratulieren Anna-Katharina Langerenken und bedanken uns bei allen „Slammer*innen“, die allesamt ehemalige Siegerinnen und Sieger der Dr. Hans Riegel-Fachpreise sind.

Hier geht zur digitalen Aufzeichnung des Science Slams

Die nächste Dr. Hans Riegel-Akademie findet voraussichtlich im September 2024 statt.

Fotos von Akademie und Science Slam