MINT LIVESTREAM

Das Frühjahr 2020 stand ganz im Zeichen von Corona, als auf einen Schlag alle Schulen geschlossen wurden. Die Dr. Hans Riegel-Stiftung, der YouTuber Jacob Beautemps und die Universität zu Köln haben daraufhin ein Livestream-Pilotprojekt ins Leben gerufen.

Ganz klar ist: die Schule ist dicht. In so einer Situation wäre es völlig daneben, eine eigene Schule im Netz aufzuziehen. Das ist und bleibt Aufgabe des Staates. Weder Jacob noch die Dr. Hans Riegel-Stiftung wollen das – im Gegenteil! Wir bieten Physikstunden, die den Schulstoff aufbereiten und anhand von Experimenten und Quizzen vertiefen. Unsere Streams und Videos sind zwar sehr gut recherchiert, keine*r verpasst aber Schulunterricht, wenn er oder sie nicht zuschauen kann.

Hier geht´s zu den Livestreams: https://www.mint-livestream.de/ 

 

Das Konzept 

Am 7. und 9. April 2020 streamte der YouTuber und ausgebildete Lehrer Jacob Beautemps mit Unterstützung der Dr. Hans Riegel Stiftung die ersten beiden MINT-Livestreams mit Physik-Experimenten. Die Nutzung von YouTube als Lern- und Infoquelle ist inzwischen sehr verbreitet, neu an den MINT-Livestreams ist der Aufbau und die Möglichkeit für Schüler*innen, durch Quizze das eigene Wissen zu testen. Die Inhalte sind vor allem für Schüler*innen interessant, die zur Zeit nicht zur Schule gehen können.

Nun geht das Projekt in die nächste Runde: Ab sofort wird Jacob Beautemps zusammen mit weiteren YouTuber*innen regelmäßig MINT- Livestreams anbieten. Und wieder können Schüler*innen dabei mit Hilfe eines Umfragetools live an einem Quiz teilnehmen, in dem Fragen zu Experimenten und Lösungswegen gestellt werden. Bei erfolgreicher Teilnahme am Quiz bekommen sie eine Rückmeldung, die ein Hinweis auf den eigenen Lernstand sein kann.

Unsere Videos ersetzen nicht den Physik-Unterricht! Kompetente Lehrkräfte leisten sowohl im Präsenzunterricht als auch im aktuellen Shutdown Beachtliches, um Physik spannend und aktuell zu unterrichten. Wir erachten unsere Live-Streams und Videos als unterhaltende Lernvideos für Schüler*innen und als zusätzliche Arbeitsmittel für Lehrkräfte. Die Inhalte können den Unterricht im Sinne freier Bildungsmedienwahl durch Lehrkräfte sinnvoll ergänzen. Weitere Angebote gibt es hier!

 

Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt durch das Institut für Physikdidaktik der Universität zu Köln unter Leitung von Prof. Dr. André Bresges. Durch diese institutionelle Expertise sind fachliche Korrektheit und didaktisch sinnvolle Vorgehensweise sichergestellt. Die Inhalte orientieren sich am Kernlehrplan Physik für die Gymnasiale Oberstufe des Landes NRW, sind aber auch für zahlreiche andere Curricula der D-A-CH-Region geeignet.

Auch für jüngere Schüler*innen möglich sein, dem Livestream zu folgen: Die Experimente sind leicht verständlich, eindrucksvoll und machen Lust auf Physik. Die Universität zu Köln richtet zudem eine von Studierenden betreute Hotline ein, bei der Schüler*innen Fragen stellen können.

Die Videos werden nach dem Livestream dauerhaft online gestellt, können somit durch Lehrkräfte als Arbeitsmittel genutzt und von interessierten Schüler*innen erneut angesehen werden.

Impressionen bisheriger MINT LIVESTREAMS