Fluthilfe für starke Kinder: Schnelle und pragmatische Hilfe - in Zusammenarbeit mit spezialisierten Organisationen und Partnern

Nach den Flutereignissen im Juli 2021 war und ist es uns nach wie vor ein großes Anliegen, gezielt kurz-, mittel- und langfristige Mittel und Förderangebote für die Kinder und das Personal vom Hochwasser betroffene Einrichtungen bereitzustellen.

Die Kita-Soforthilfe

Spiel- oder Lernmaterialien, pädagogisches Personal zur Entlastung des Kita-Personals oder Zuschüsse zur Wiederinstandsetzung von zerstörten Außengeländen - die Dr. Hans Riegel-Stiftung hilft bei der Aufnahme des Regelbetriebs und hat mit einer Soforthilfe für Kitas bis dato rund 20 Einrichtungen unterstützt. Die Spende umfasst dabei drei Säulen. 

Spiel- und Lernmaterial

Gemeinsam mit dem Bonner Kinderbuchladen "Der kleine Laden e.V." wurde eine Bücherkiste im Wert von 600 €  für jeder Einrichtung zusammengestellt. Dieses besteht aus Standardlwerken sowie aktueller Literatur für die Kinder und das Kita-Team. 

Zusätzlich gab es für die Einrichtungen einen Gutschein von Rhinozeros im Wert von 1.110 € zur eigenen Anschaffung von Spiel- und Lernmaterial, sowie eine große Materiallieferung im Wert von 1.000 € von Wiemann zuzm Basteln, entdecken und bewegen (Bausteine, Rutschtiere, Leuchttisch etc.).

Pädagogisches Personal

Externe Fachkräfte, wie beispielweise Waldpädagog*innen, sollen das teilweise selbst betroffene Kita-Personal unterstützen und Abwechslung in den Kita-Alltag bringen.

Unterstützung beim Wiederaufbau des Außengeländes

Für diese Hilfe sind Gelder zurückgelegt, denn nur wenige können jetzt bereits mit dem Außengelände beginnen. 

Bei vielen Einrichtungen geht es zum jetzigen Zeitpunkt noch um die Instandsetzung bzw. teilweise auch um die Planung des Neubaus der Kita-Räumlichkeiten. 

Kontakt

Dr. Hans Riegel-Stiftung
Projektleiterin Annika Zimdars
Am Neutor 3
53113 Bonn
0228-22744719
annika.zimdars@hans-riegel-stiftung.com

Starke Kinder - THEATERWORKSHOPS zur Förderung von Resilienz

Kinder brauchen Sicherheit und Stärke – vor allem in ungewohnten Situationen.

Neben finanziellen Zuwendungen für therapeutische Maßnahmen für Kinder und Jugendliche, haben wir in Zusammenarbeit mit der Alanus Hochschule in Bonn (Evaluation) und der Hochschule Nürtingen-Geislingen (wissenschaftliche Verortung) das Projekt „Starke Kinder“ konzipiert und bieten dies nun Kindergärten und Grundschulen in den betroffenen Regionen an. Fokus ist hierbei die psychosoziale Gesundheit von Kindern.

Starke und (selbst)sichere Kinder wissen um die eigenen Fähigkeiten, sie erkennen knifflige Situationen und reagieren selbstbewusst. Kindern mit gut ausgeprägter seelischer Widerstandsfähigkeit (Resilienz) fällt es leichter, auf Belastungen, Stress oder ungewohnte Umstände zu reagieren. Das ist vor dem Hintergrund der aktuellen Situation nach der Flutkatastrophe vom Juli 2021 besonders wichtig.

Noch ist nicht abzusehen, welches Kind welche Eindrücke und Erlebnisse im Nachgang der Flutkatastrophe verarbeiten muss. Viele Kinder werden, geprägt durch familiären Zusammenhalt und ein funktionierendes Netzwerk in Kindertagesstätte und Schule, das Erlebte gemeinsam gut verarbeiten können.

Für manche Kinder wird es jedoch eine Herausforderung sein, die besonderer Aufmerksamkeit bedarf. Um Kinder dabei zu unterstützen, ihre Stärke und Widerstandsfähigkeit zurückzugewinnen und den Alltag in den entsprechenden Einrichtungen zu entlasten, bietet die Dr. Hans Riegel-Stiftung Kindergärten und Grundschulen Theaterworkshops an, die vor Ort mit denjenigen Kindern durchgeführt werden, bei denen das Personal einen besonderen Bedarf feststellt. Geleitet werden die Workshops durch erfahrene Theatertherapeut*innen, i. d. R. aus der Region.

Kontakt

Dr. Hans Riegel-Stiftung
Projektleiter Dr. Henning Hues
Am Neutor 3
53113 Bonn
0228-22744721
henning.hues@hans-riegel-stiftung.com